Rezension: Aktien- und GmbH-Konzernrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Emmerich / Habersack, Aktien- und GmbH- Konzernrecht – Kommentar, 8. Auflage, C.H. Beck 2016


Von ref. iur. Christian Bock, Hamburg




Das Recht verbundener Unternehmen, verbreitet und auch von den Autoren als Konzernrecht bezeichnet, ist Gegenstand unzähliger Darstellungen des Aktien- und GmbH-Rechts, seien es Kommentare, Hand- oder Lehrbücher. Der in diesem Rahmen bewährte Kommentar zum Aktien- und GmbH-Konzernrecht erscheint nunmehr bereits in der 8. Auflage seit der 1998 erschienenen und auf das Aktienkonzernrecht beschränkten Erstauflage. Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere die aktuelle Rechtsprechung, erläutert ausführlich die aktienrechtlichen Vorschriften (§§ 1-15, 291-328 AktG) verbundener Unternehmen und des Spruchverfahrensgesetzes (SpruchG) und trägt der immer engeren Verzahnung zwischen Aktienkonzern- und Kapitalmarktrecht Rechnung, indem erstmals die §§ 21-30 WpHG zur Mitteilung, Veröffentlichung und Übermittlung von Veränderungen des Stimmrechtsanteils an das Unternehmensregister ausführlich kommentiert werden.


Nach einer kurzen Einleitung, die in das Recht der verbundenen Unternehmen einführt, das Konzernrecht in seiner historischen und jüngeren nationalen Entwicklung zusammenfasst sowie es in den durch die ständige Fortentwicklung des Unionsrechts aktuellen europäischen Kontext rückt, kommentieren die Bearbeiter Emmerich/Habersack/Schürnbrandin bewährter Manier die §§ 1-15, 291-328 AktG, §§ 21-30 WpHG und das SpruchG. Dabei belegen die zahlreichen Nachweise der Rechtsprechung und die anwendungsorientierten Lösungsansätze der Verfasser die Praxisdienlichkeit des Kommentars ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK