Rezension: Drogen und Straßenverkehr

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: Drogen und Straßenverkehr

Hettenbach / Kalus / Möller / Pießkalla / Uhle, Drogen und Straßenverkehr, 3. Auflage, Anwaltverlag 2016

Von RA, FA für Verkehrsrecht, FA für Strafrecht Christian Janeczek, Dresden

In nunmehr dritter Auflage ist das Werk von Hettenbach / Kalus / Möller / Pießkalla / Uhle "Drogen und Straßenverkehr" erschienen. Die Autoren besprechen sowohl die straf- und ordnungswidrigkeitenrechtlichen Probleme als auch die verwaltungsrechtlichen Probleme disziplinübergreifend. Die Autoren Michael Hettenbach und Dr. Michael Pießkalla betrachten den juristischen Bereich aus Sicht des Rechtsanwalts. Volker Kalus beschäftigt sich im Rahmen des Werkes als Diplomverwaltungswirt und Leiter der Führerscheinstelle bei der Fahrerlaubnisbehörde Ludwigshafen mit dem verwaltungsrechtlichen Teil, insbesondere auch aus Sicht der Fahrerlaubnisbehörde. Prof. Dr. Manfred R. Möller, welcher Professor an der Universität des Saarlandes im Bereich der forensischen Toxikologie ist, beschäftigt sich darum natürlich mit der rechtsmedizinischen Betrachtung, während Axel Uhle als Fachpsychologe für Psychologie die psychologischen Aspekte von fahrauffälligen Verkehrsteilnehmern behandelt.

Bereits diese disziplinübergreifende Autorenschaft macht deutlich, dass vorliegend ein komplexes Werk in seiner 3. Auflage geschaffen worden ist, das dem Leser über die angesprochenen Probleme einen vollumfänglichen Überblick über die Materie verschafft. Immerhin werden hier dem Leser auf 750 Seiten sämtliche Probleme im Zusammenhang von Dogen und Straßenverkehr im Bereich des Verwaltungsrechts sowie auch im Bereich des Straf- / Ordnungswidrigkeitenrechts geliefert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK