Die erste kleine #Twitterschau von @AnwVS

Die erste kleine #Twitterschau von @AnwVS

20. Mai 2016 · Beitrag von Blog-Redaktion in den Kategorien: Allerlei

Bekanntlich betreiben wir neben unserer eher sachlich-informativen Website anwvs.de auch drei weitergehende Kanäle: blog.anwvs.de (schön, dass Sie hier sind!), Facebook (fb.com/anwvs) und Twitter (@AnwVS). Insbesondere übere die letztgenannte Schiene finden wir jeden Tag spannende Themen für unsere Arbeit als Verrechnungsstelle und aus dem Themenspektrum unserer Zielgruppe Anwälte. Oder es sind Tweets, die eher unterhaltsam sind. Hier unsere aktuelle Auswahl.

Auch wenn im ersten Teil mit „Kartoffeln“ mutmaßlich eine Beleidigung enthalten ist: „Schrödingers Strafrecht“ ist eine ziemlich pfiffige Aussage.

Das Strafrecht ist für die meisten Kartoffeln zu lasch, bis sie selbst drin stecken. Dann ist es zu hart. Schrödingers Strafrecht — Frau K (@fuelinup) 19. Mai 2016

Der Leiter der Forschungsstelle für Arbeitsrecht an HS Ludwigsburg hat völlig zu recht die Marke von 1.000 Followern überschritten: Prof. Dr. @Arnd_Diringer bespielt seinen Twitter-Account ebenso informativ wie unterhaltsam.

„Sie müssen sich das Rechtssystem nicht als Teppich, sond. als Netz vorstellen. Je dichter, desto mehr Lücken.“ @christophnebgen #JuraZitate — Prof. Dr. Diringer (@Arnd_Diringer) 17. Mai 2016

Spricht für sich, muss man nicht näher kommentieren.

Korrekte #Belehrung des Beschuldigten. pic.twitter.com/5GBqld5qaK — Kanzlei Hoenig (@KanzleiHoenig) 17 ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK