Audiovisuelle Medien: EU Kommission will mindestens 20% europäische Inhalte

von Axel Spies

Dem IPTV scheint die Zukunft zu gehören. Besonders rosig sieht es für so genannte Online Streaming-Anbieter oder Video-on Demand (VoD) Provider aus, wenn der Breitbandzugang stimmt. Bei der EU Kommission fällt IPTV und VoD in die Zuständigkeit der Kommissare Oettinger und Ansip. EurAktiv berichtet heute, dass beide an einer Überarbeitung der Rili über audivisuelle Medien (AVMD) arbeiten. In der Überarbeitung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK