Wettbewerbsverstoß durch pauschale Ersparniswerbung mit dem Slogan „50 % günstiger als Hotels“

von Evgeny Pustovalov

Wettbewerbsverstoß durch pauschale Ersparniswerbung mit dem Slogan „50 % günstiger als Hotels“

Von Evgeny Pustovalov, 11. Mai 2016

Die Wettbewerbszentrale weist in einer aktuellen Pressemitteilung darauf hin, dass das von ihr bereits erstinstanzlich erwirkte Unterlassungsurteil, mit welchem es einem Vermittler von Ferienunterkünften unter Bezugnahme auf dessen konkreten werbenden Auftritt verboten wurde, für das eigene Angebot mit dem Slogan „50 % günstiger als Hotels“ zu werben (LG Berlin, Urteil v. 14.04.2015, Az. 103 O 124/14), nunmehr in der zweiten Instanz bestätigt wurde (KG, Urteil v. 11.03.2016, Az. 5 U 83/15).

Die Entscheidung liegt uns nicht im Volltext vor. Nach Angaben der Wettbewerbszentrale habe das Kammergericht Berlin die angeführte Werbeaussage unter Berücksichtigung der von den Parteien dargelegten Umstände als irreführende Ersparniswerbung qualifiziert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK