So können Sie erfolgreich das Umgangsrecht einklagen

  1. Streit über das Umgangsrecht
  2. Umgangsvereinbarung treffen
  3. Wie kann man eine Umgangsvereinbarung durchsetzen?
  4. Erst eine gerichtliche Vereinbarung kann vollstreckt werden
  5. Was passiert wenn man sich der Vollstreckung widersetzt?
  6. Vater kommt Umgangsrecht nicht nach – was tun?
  7. Fazit
  8. Praxistipp
1. Streit über das Umgangsrecht

Wie bereits von uns geschildert, herrscht zwischen getrennten Eltern immer wieder Streit über das Umgangsrecht. Gemeint ist das Recht des getrennt lebenden Elternteils, das eigene Kind bzw. die Kinder zu besuchen und den Kontakt zu halten. Wenn nach Scheidung das Sorgerecht z.B. der Mutter zugesprochen wurde, so hat auch der Vater ein Recht auf regelmäßigen Kontakt mit seinem Sohn bzw. seiner Tochter.

Praktisch kommt es häufiger vor, dass die Kinder bei der Mutter aufwachsen.

Vater und Mutter haben sich getrennt, der Vater ist ausgezogen. Sie haben gemeinsam beschlossen, dass der Sohn Jan bei der Mutter aufwachsen, aber regelmäßigen Kontakt zum Vater haben soll. Da der Vater berufstätig ist und nun weiter entfernt wohnt, vereinbaren sie, dass er Jan alle zwei Wochenenden mit dem Auto abholt und der Junge an beiden Tagen bei ihm wohnen soll.

Oft haben sich die Eltern freilich (scheinbar) darüber geeinigt, wie das Umgangsrecht ausgeübt werden soll. Dennoch bedeutet das nicht, dass es in solchen Fällen nicht zu Streitereien kommt – im Gegenteil. Vielfach entbrennen die Meinungsverschiedenheiten deshalb, weil sich ein Elternteil nicht an eine getroffene Vereinbarung hält, die Besuchsregelungen eigenmächtig ändert oder Konfliktpunkte auftauchen, die von beiden Eltern vorher nicht bedacht wurden. Streit kann dabei über alle Bestandteile des Umgangsrechts entstehen – also über die Häufigkeit oder Dauer eines Besuchs und ob das Kind beim Vater übernachten oder gar mit ihm in den Urlaub fahren darf ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK