OLG Celle: Angemessene Vergütung von Onlineartikeln

von Niklas Plutte

Der Autor eines Onlineartikels kann bei unangemessen niedrigem Honorar nachträglich die Zahlung einer angemessenen Vergütung vom Verlag verlangen (OLG Celle, Beschluss vom 27.04.2016, Az. 13 W 27/16).

Autor verlangt höhere Vergütung für Onlineartikel

Ein Autor hatte den Betreiber einer Onlinezeitung auf Zahlung einer angemessenen Vergütung für insgesamt 14 von ihm verfasste Artikel mit bis zu 10.000 Zeichen verklagt. Neben den Texten hatte er dem Verlag mitveröffentlichte Fotos übergeben, die gar nicht vergütet worden waren. Für die Onlineartikel hatte der Autor eine Pauschalvergütung von 40 bis 100 € erhalten. Dieses Honorar empfand er allerdings als zu niedrig und forderte vom Verlag eine Bezahlung nach den „Vertragsbedingungen und Honoraren für die Nutzung freier journalistischer Beiträge“ des DJV – Deutscher Journalisten-Verband aus dem Jahr 2013.

Das OLG Celle bewertete die erfolgte Bezahlung ebenfalls als unangemessen. Der Autor dürfe bei – der hier gegebenen – Fälligkeit des Vergütungsanspruchs unmittelbar auf Zahlung eines angemessenen Entgelts klagen, d.h. auf Zahlung der Differenz zwischen dem bezahlten Entgelt und der angemessenen Vergütung (§ 32 Abs. 1 Satz 3 UrhG).

Prüfungsreihenfolge für Angemessenheit der Vergütung

Nach § 32 Abs. 1 Satz 1 UrhG ist eine nach gemeinsamen Vergütungsregeln (§ 36 UrhG) ermittelte Vergütung angemessen. Gibt es keine solche von Vereinigungen von Urhebern und Werknutzern aufgestellten gemeinsamen Vergütungsregeln, ist eine Vergütung angemessen, wenn sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses dem entspricht, was im Geschäftsverkehr nach Art und Umfang der eingeräumten Nutzungsmöglichkeit, insbesondere nach Dauer und Zeitpunkt der Nutzung, unter Berücksichtigung aller Umstände, üblicher- und redlicherweise zu leisten ist (§ 32 Abs. 2 Satz 2 UrhG; BGH, Urteil vom 21. Mai 2015 – I ZR 62/14 – GVR Tageszeitungen I) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK