Einhändiges Radfahren. Zwei Hunde an der Leine in rechter Hand. Und dann nen Jogger mit Hund überholen....

von Carsten Krumm

...das musste ja schief gehen. Der Hund des Joggers läuft nämlich ohne Leine. Klar stürzt der Radfahrer. Sonst wird ja auch kein Fall für`s Blog draus. Kann der Radfahrer aber nun den gesamten Schaden vom Jogger verlangen. "Nö", meint das LG Münster. 75 % des Schadens muss er sich selbst ans Bein binden.

Hier die Zusammenfassung aus dem Fachdienst Straßenverkehrsrecht:

Das Landgericht Müns ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK