Cora Schumachers Klage wegen Hausmeisters 450 € Stundenlohn

von Olaf Moegelin

Die Ex-Frau von Rennfahrer Michael Schumacher hat ihren ehemaligen Hausmeister wegen seiner uerung in BILD-Zeitung verklagt, wonach ein Stundenlohn von 450 vereinbart worden sei, verklagt.

Der Antrag von Cora Schumacher, ihren ehemaligen Hausmeister zur Unterlassung von uerungen, insbesondere ber die Verweigerung der Zahlung seiner Arbeitsvergtung zu verpflichten, wurde jedoch vom Arbeitsgericht Mnchengladbach abgewiesen.

Der Hausmeister war vom 01.05.2015 bis 19.06.2015 im Privathaushalt von Frau Schumacher auf der Grundlage eines schriftlichen Arbeitsvertrages fr „geringfgig entlohnte Beschftigte“ ttig. In dem formularmigen Vertrag heit es:

„Der Arbeitnehmer erhlt eine monatliche Vergtung / einen Stundenlohn von 450,00 Euro.“ Keine der beiden Alternativen war bei Vertragsabschluss gestrichen worden.

Ausgehend von einer Vergtung von 450,- Euro monatlich sind die Ansprche des Hausmeisters von Frau Schumacher erfllt worden. Der Hausmeister hat die Auffassung vertreten, er knne 450 Euro pro Stunde beanspruchen. In einem gerichtlichen Verfahren hatte er 43.200,- Euro brutto abzglich der gezahlten 1.050 Euro netto beansprucht. Sein diesbezgliches Begehren blieb sowohl vor dem Arbeitsgericht Mnchengladbach als auch vor dem Landesarbeitsgericht Dsseldorf erfolglos.

In einem BILD-Zeitungs-Artikel vom 16.2.2016 wurde ber die Forderung des Hausmeisters berichtet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK