Wie grenzt man einen B2B-Shop von einem B2C-Shop ab?

von Sabine Heukrodt Bauer

Betreiber von B2B-Shops müssen Verbraucher deutlich darüber informieren, dass sich das Onlinegebot nicht an sie richtet. Sonst sind auch Verbraucher von dem Angebot angesprochen, obwohl der B2B-Shop die Anforderungen den Verbraucherschutz – insbesondere an die Informationspflichten im Fernabsatz – nicht erfüllt. Dann handelt der Onlineshop-Betreiber wettbewerbswidrig. So entschied jetzt das Landgericht (LG) Bochum mit Urteil vom 23.02.2016 (AZ. 25 O 139/15).

Grundsätzlich kann ein Unternehmer sich darauf beschränken, nur mit anderen Unternehmen Kaufverträge abzuschließen (B2B). Beim B2B-Geschäft sind insbesondere die Informationspflichten des Verkäufers geringer als beim B2C-Geschäft mit Verbrauchern. Daher ist ein Onlineshop-Betreiber, der sich auf B2B-Geschäfte beschränken möchte, dazu verpflichtet sicherzustellen, dass Verbraucher sich nicht von dem Angebot angesprochen fühlen und auch nicht die Möglichkeit haben, zu bestellen. Kommt es dem nicht nach,

Der Betreiber der Website Profi-Kochrezepte.de, auf der Kochrezepte zahlungspflichtig an Unternehmen angeboten werden, war von der Verbraucherzentrale NRW abgemahnt worden. Begründung: Die Website informiere den Verbraucher nicht ausreichend und nicht eindeutig genug darüber, dass sich die Angebote ausschließlich an Unternehmen richten.

Dabei hatte der Anbieter in einem Textfeld auf der Startseite mit der Überschrift „Information“ sowohl die Beschränkung des Angebots auf Unternehmen als auch die Kostenpflichtigkeit hingewiesen. Die Informationen waren jedoch erst nach einem Herunterscrollen unterhalb des „Main Menu“ zu finden. Am obersten Bildrand befand sich zudem eine Leiste mit dem Schriftzug „B2B Plattform für Gastronomie, Gewerbe, Chef-Köche und Profis“. In § 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) wurden Verbraucher von der Nutzung der angebotenen Leistung ausgeschlossen.

Informationen nach Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 1, Nr. 4, Nr. 5, Nr. 11 und Nr ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK