Die Sache mit der Dolmetscherin

von Carl Christian Müller

In einem Strafverfahren saß mein Mandant in Untersuchungshaft. Da er der deutschen Sprache nur unzureichend mächtig war, wollte ich ihn in Begleitung einer Dolmetscherin aufsuchen. Die JVA teilte hierzu vorsorglich mit, daß die Staatsanwaltschaft den Besuch der von mir beauftragten Dolmetscherin vorab genehmigen müsse.

Ich beantragte also bei der in dieser Sache zuständigen Staatsanwaltschaft eine entsprechende Erlaubnis für die Dolmetscherin. Zu meiner Überraschung stellte sich die Staatsanwaltschaft zunächst quer. Die Dolmetscherin – die in einem großen Dolmetscherbüro tätig ist, über welches auch das örtliche Gericht regelmäßig Dolmetscher beauftragt – sei dort nicht bekannt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK