Abzugsfähigkeit von Kosten der Familienzusammenführung

Im Rahmen der gerade stattfindenden Völkerwanderung nach Deutschland, überwiegend aus Syrien, aber auch aus anderen Teilen der (dritten) Welt, wurde und wird durch die Zuwandernden teilweise vorher schon erhebliches Geld gezahlt an Organisationen, die diese Familienzusammenführung durchführen.

Hier stellt sich dann die Frage, ob diese Kosten im Rahmen der Steuererklärung in Deutschland später steuerlich abzugsfähig sind.

Folgende steuerrechtliche Möglichkeiten kommen in Betracht:

1. Abzug als Werbungskosten

Werbungskosten sind Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen, vgl. die Definition nach § 9 Einkommensteuergesetz (im Folgenden kurz EStG).

Normaler Weise dürfte die Flucht aus Syrien und auch die Familienzusammenführung in Deutschland einen politischen oder privaten Anlaß haben, so daß ein kausaler Zusammenhang der Aufwendungen mit erzielten Einnahmen in Deutschland kaum überzeugend herstellbar sein dürfte.

2) Außergewöhnliche Belastung in besonderen Fällen

Am nächsten liegt dann der Abzug der Aufwendungen im Zusammenhang mit der Familienzusammenführung als Sonderausgaben nach § 33a EStG *2). Soweit es sich um Ehegatten und Kinder oder Eltern handelt, sind diese Kosten unproblematisch abzugsfähig.

Das Gesetz formuliert es wie folgt: “Erwachsen einem Steuerpflichtigen Aufwendungen für den Unterhalt und eine etwaige Berufsausbildung einer dem Steuerpflichtigen oder seinem Ehegatten gegenüber gesetzlich unterhaltsberechtigten Person, so wird auf Antrag die Einkommensteuer dadurch ermäßigt, dass die Aufwendungen bis zu 8 652 Euro im Kalenderjahr vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden.”

Nicht mehr abzugsfähig nach § 33a EStG sind dann jedoch die Kosten für die Überführung von Geschwistern oder sonstigen Verwandten, gegenüber denen keine eigene gesetzliche Unterhaltspflicht besteht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK