Machen Sie doch mal so richtig Pause!

von Thorsten Blaufelder

Wie Sie effektiv Ihre Pause nutzen, um produktiver zu arbeiten.

Produktiver durch effektivere Pausen?! Tatsächlich bewirkt eine richtig genutzte Pause Wunder!

Sie arbeiten viel effektiver, wenn Sie sich angewöhnen viele kleine Unterbrechungen während des Arbeitens einzubauen. Auch wenn Sie einen riesigen Stapel an Unterlagen auf Ihrem Tisch zu liegen haben, sollte die Pause nicht in den Hintergrund rücken. Zwingen Sie sich zu einer kleinen Auszeit.

Auch wenn es heutzutage oft keine Glocke mehr gibt, die zur Pause läutet, ist es umso wichtiger sich Pausen zu setzen. Stellen Sie sich einen Wecker, der regelmäßig zur Pause klingelt. Gut wäre es, wenn Sie Ihre Pause zur ungefähr selben Zeit einlegen. Auch wenn das nicht so leicht ist, sollten Sie es mal ausprobieren.

In kurzer Zeit stellen Sie fest, dass Sie viel effektiver und produktiver arbeiten. Selbst kurze Pausen können ausreichend sein, um die Leistungsfähigkeit Ihres Körpers beizubehalten.

Je weniger Pause Sie machen, desto mehr Kraft müssen Sie auch zum Arbeiten aufbringen. Spätestens am Ende Ihres Arbeitsalltags werden Sie merken, dass Sie sehr erschöpft in den Feierabend starten.

Dauerhaftes Aussetzen von Pausen kann sogar zu Burn-Out führen!

Haben Sie schon mal etwas von einer Pausenregelung gehört?

Viele Arbeitnehmer und -geber wissen oft gar nicht wie lange Ihnen eigentlich Pausen zu stehen. Doch darüber sollten Sie sich informieren, um angemessen an Ihre Arbeitszeit, entspannen zu können.

Sollten Sie weniger als sechs Stunden arbeiten, steht Ihnen leider keine Pause laut dem Arbeitszeitengesetz zu. Bei einer Arbeitszeit von sechs bis neun Stunden dürfen Sie sich 30 Minuten Entspannung gönnen. Erst ab neun bis zehn Stunden ist es erlaubt 45 Minuten Pause zu machen.

Sie dürfen selbst entscheiden, wann und wie Sie die Pause einlegen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK