Domenikus-Krankenhaus in Düsseldorf stellt Insolvenzantrag

von B. Dimsic, LL.M.

Das Dominikus-Krankenhaus in Düsseldorf-Heerdt hat am Montagvormittag beim Amtsgericht Düsseldorf den Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Der Betrieb soll ohne Einschränkung weiterlaufen.

Auf der einen Seite höhere Baukosten und auf der anderen Seite niedrigere Einnahmen haben zu einer Finanzlücke geführt. Am Montagmorgen hat die Geschäftsführung beim Düsseldorfer Amtsgericht Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt.

Das Amtsgericht hat dem Antrag der Klinik stattgegeben und Rechtsanwalt Jörg Nerlich aus Köln als vorläufigen Sachwalter zur Seite gestellt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK