Zwangsverwaltung – und die Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Seit Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Grundstückseigentümerin ist der Insolvenzverwalter an ihrer Stelle Verfahrensbeteiligter kraft Amtes1.

Das Verfahren ist nicht nach § 240 ZPO unterbrochen.

Erfolgt die Beschlagnahme – wie hier – vor der Insolvenzeröffnung, wird das laufende Verfahren – wie § 80 Abs. 2 Satz 2 InsO, aber auch § 153b ZVG zu entnehmen ist – gegen den Insolvenzverwalter fortgesetzt2.

Bundesgerichtshof, Beschluss vom 11. Februar 2016 – V ZB 182/14

  1. vgl. BGH, Beschluss vom 28.03.2007 – VII ZB 25/05, BGHZ 172, 16 Rn ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK