Ein bisschen „Reframing“ gefällig?

von Thorsten Blaufelder

Mai 2

Der Begriff „Reframing“ (deutsch: Umdeutung oder Neurahmung) bezeichnet eine Technik, die aus der Systemischen Familientherapie bekannt wurde, und auf Virginia Satir zurückgeführt wird. Reframing wurde in seiner Hypnotherapie bereits von Milton H. Erickson angewandt.

Ohne große Anstrengung kann jeder selbst im Alltag Reframing betreiben:

Aus ABER wird UND: Ersetzen Sie im Dialog mit anderen und mit sich selbst das Wort „aber“ mit „und“, z. B. statt „Heute scheint die Sonne, aber morgen wird es regnen.“ –> „Heute scheint die Sonne und morgen wird es regnen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK