Handy am Steuer & Fußgänger mit Handy

Ein Beitrag der ARAG SE Handy am Steuer & Fußgänger mit Handy Passanten, die gebannt auf ihr Smartphone starren und Nachrichten lesen oder schreiben, während sie gesenkten Hauptes den Verkehr behindern, sind heute keine Seltenheit mehr. Das immer häufigere Auftreten der sogenannten Smombies stellt eine nicht ganz ungefährliche Entwicklung dar.

Fast alle kennen die Geschichte vom Hans-Guck-in-die-Luft. Seit 1845 mahnt diese Episode aus dem Struwwelpeter des Frankfurter Arztes und Psychiaters Heinrich Hoffmann unsere Kinder, offenen Auges durch die Welt zu gehen, um nicht zu stolpern oder zu stürzen. Fußgänger, die entzückt den Flug der Schwalben verfolgen, während sie die Fahrbahn überqueren, sind daher hierzulande auch selten zu beobachten. Passanten, die gebannt auf ihr Smartphone starren und Nachrichten lesen oder schreiben sind hingegen keine Seltenheit mehr.

Handy im Verkehr

Wer im Auto hinter dem Steuer sitzt, darf keinesfalls während der Fahrt telefonieren! Es sei denn, er nutzt eine Freisprechanlage. Dem Fahrer ist es also nicht erlaubt, ein Handy zu nutzen, wenn er es dafür aufnehmen oder halten muss. Dabei ist es unerheblich, um welche der zahlreichen Funktionen eines modernen Handys oder Smartphones es geht. Für Fehlverhalten brummt der Staat dem Fahrer ein Bußgeld auf: 60 Euro sind bisher der Regelsatz. Ab diesem Betrag gibt es auch mindestens einen Punkt im Verkehrszentralregister.

Was eine Handynutzung ist, nimmt der Gesetzgeber sehr streng: Fühlt sich ein Autofahrer beispielsweise vom Handyklingeln genervt, nimmt das Gerät auf und drückt den Anrufer weg, ist das schon eine verbotene Nutzung des Handys. In einem konkreten Fall sollte der Fahrer 50 Euro Strafe zahlen. Auf die Argumentation des Fahrers, dass ein Wegdrücken des Anrufers gerade das Gegenteil einer Benutzung sei, ließ sich das Gericht nicht ein (OLG Köln, Az.: Az. III-1 RBs 39/12) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK