20 Jahre Haft nach Schokoriegel-Diebstahl?

von Stephan Weinberger

Es geht um Süßigkeiten im Wert von 31 Dollar. Diese soll Jacobia G. in New Orleans gestohlen haben. Für die Justiz im Bundesstaat Louisiana keine Bagatelle mehr, es handelt sich um einen Wiederholungstäter. Dies macht es möglich, den neuerlich begangen Diebstahl als „Verbrechen“ zu qualifizieren. Doch selbst der Richter äußert zu dem möglichen Strafrahmen von bis zu 20 Jahren seine Bedenken.

Es war im Dezember, als ein Ladengeschäft in New Orleans Strafanzeige gegen den 34-jährigen Beschuldigten Jacobia G. erstattet. Der Vorwurf: G. habe Schokoriegel im Wert von 31 Dollar mitgenommen, ohne die Ware zu bezahlen. Ein Delikt, wie es tagtäglich in größerer Anzahl im Land vorkommt. Doch in diesem Fall kein einfaches Vergehen, denn der Beschuldigte ist für die örtliche Justiz kein Unbekannter, wie der „New Orleans Advocate“ im US-Bundesstaat Louisiana berichtet.

Ganze fünfmal zuvor wurde G. bereits wegen Diebstahls verurteilt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK