Bezeichnung eines Rosenheimer Bieres mit „Chiemseer“ ist irreführend

Urteil des OLG München von 17.03.2016, Az.: 29 U 3187/15

Ein in Rosenheim gebrautes Bier darf nicht als "Chiemseer" bezeichnet oder vertrieben werden. Diese geographisch falsche Herkunftsangabe st ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK