AG Bretten: Werbeaussage im Online-Shop = Haftung für Mangelfolgeschäden

29.04.16

DruckenVorlesen

Bewirbt ein Online-Shop ein bestimmtes Produkt (hier: eine Druck-Patrone) mit einer konkreten Werbeaussage, so haftet das Unternehmen auch für etwaige Mangelfolgeschäden (AG Bretten, Urt. v. 21.01.2016 - Az.: 1 C 362/15).

Der verklagte Online-Shoop veräußerte Druckerpatronen und bewarb eines seiner Produkte wie folgt:

"4 Druckerpatronen kompatibel für HP 950XL 951XL SET mit Chip und Füllstandsanzeige funktioniert!!!”"

Als der Kläger die erworbene Ware in seine ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK