Marc rezensiert: Brunner – Abschlussverfügung der Staatsanwaltschaft

von Marc Gutte

Die Abschlussverfügung der Staatsanwaltschaft – treue Leser der Rezensionen auf meinem Blog werden es bereits erkannt haben, das Referendariat steht vor der Tür. Damit einher geht eine Verlagerung des Schwerpunkts beim Rezensieren juristischer Fachliteratur hin zu Lektüre für Referendare. Umso mehr freut es mich, dass ich nun die Gelegenheit hatte, ein Rezensionsexemplar von „Raimund Brunner – Abschlussverfügung der Staatsanwaltschaft“ aus dem Vahlen Verlag auf seine Tauglichkeit hin zu testen.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Verlag Franz Vahlen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Der „Brunner“

Der Einfachheit halber wird das Werk im Nachfolgenden mit „Brunner“ abgekürzt. Der Autor des rezensierten Werkes ist Dr. Raimund Brunner, Vizepräsident des Landgerichts Aschaffenburg und nebenamtlicher Arbeitsgemeinschaftsleiter. Ferner verfügt er über Prüfungserfahrung als Prüfer im Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen. Das Werk richtet sich nach Aussage des Verlages besonders an Referendare und junge Staatsanwälte.

Der Einstieg in die im Vergleich zum theoretischen Studium eher praktisch ausgerichtete „staatsanwaltliche Abschlussverfügungsklausur“ fällt vielen Referendaren häufig schwer, da sie sich von der sonst üblichen Urteilsklausur deutlich unterscheidet. Im Nachfolgenden soll nun näher darauf eingegangen werden, ob es der „Brunner“ schafft, die erforderliche Hilfestellung zu geben und ob sich ein Anschaffung lohnt.

Inhalt setzt sich der „Brunner“ zunächst mit der Erläuterung der Grundlagen auseinander und geht dabei in einzelnen Kapiteln gesondert vertieft auf die Erhebung der öffentlichen Klage, die Anklageschrift, den Strafbefehlsantrag sowie die vorläufige und endgültige Einstellung des Verfahrens ein. Zum Abschluss wartet eine Musterklausur samt ausführlicher Lösung zur eigenen Übung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK