Aussetzung der Höherstufungs-/Wiederholungsbegutachtungen ab dem 1.7.2016

Im Rahmen des Pflegestärkungsgesetzes II werden zum 1.1.2017 das neue Begutachtungsverfahren und die Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade wirksam. Die bestehenden 3 Pflegestufen werden durch dann 5 Pflegegrade ersetzt. Damit verbunden ist auch ein neues Begutachtungsverfahren.

Laura Quirmbach, LL.M. – Master of Laws (Medizinrecht)
Fachanwältin für Medizinrecht

Das Neue Begutachtungsassessment (NBA) begutachtet alle relevanten Aspekte der Pflegebedürftigkeit, unabhängig davon, ob sie auf körperlichen, psychischen oder kognitiven Beeinträchtigungen beruhen. Maßgeblich für die Einstufung ist der Grad der Selbständigkeit des Pflegebedürftigen.

Grund für diese Änderung ist, dass die Pflegeleistungen bisher in erster Linie auf körperliche Beeinträchtigungen abzielten und den Bedürfnissen von pflegebedürftigen Menschen mit kognitiven oder psychischen Störungen nicht gerecht wurden. Mit dem neuen Begriff der Pflegebedürftigkeit werden ab dem Jahr 2017 die psychischen den physischen Faktoren der Pflegebedürftigkeit gleichgesetzt und die steigende Zahl der Menschen mit Demenzerkrankungen rückt damit stärker in den Fokus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK