Werbung mit Testergebnis – Informationspflichten!

von Simone Staudacher

Werbungen mit Testergebnissen sind im Handel sehr beliebt. Bei der Werbung mit Testergebnissen müssen allerdings strenge formale Anforderungen eingehalten werden, um eine wettbewerbswidrige Irreführung zu vermeiden. So ist es z.B. notwendig eine Fundstelle des Tests anzugeben.

Ein Unternehmen hatte im Internet für seine Produkte geworben – mit positiven Testergebnissen eines Online-Portals.

Weitere Informationen zum Test wurden nicht veröffentlicht. Weder eine Fundstelle des Tests noch eine Verlinkung auf den Testbericht wurden angezeigt.

Ein Wettbewerber sah darin eine wettbewerbswidrige Irreführung und verklagte das werbende Unternehmen.

Entscheidung des Gerichts zu den Informationspflichten bei Werbung mit Testergebnis vlad09 / Shutterstock.com

Mit Urteil vom 24.03.2016 – Az. 6 U 182/14 hat das OLG Frankfurt a.M. dem werbenden Unternehmen untersagt, mit dem Testergebnis in dieser Form zu werben.

Die Frankfurter Richter stuften die Werbung als irreführend ein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK