Werbeprospekt nur mit Gerätebezeichnung

Unternehmen, die durch Prospekte Kunden anwerben, sind verpflichtet, möglichst genaue Hersteller- und Typenbezeichnungen der von ihnen angebotenen Geräte anzugeben. Das hat das LG Würzburg kürzlich entschieden (LG Würzburg, 1 HKO 1781/15).Zum SachverhaltDem durch das Gericht entschiedenen Fall lag der folgende Sachverhalt zugrunde: Die Beklagte ist ein Unternehmen, welches ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK