Schock für Ehemann: Frau bekommt fast das ganze Vermögen zugesprochen

Das Scheidungsverfahren eines britischen Ehepaars sorgte aufgrund des kuriosen Urteils für Aufsehen. Was war passiert?

Die 52-jährige Jane und der 51-jährige Pete Morris waren bereits seit 20 Jahren verheiratet. Sie gab bereits sehr früh in der Beziehung ihren Job als Personalberaterin auf. Stattdessen sorgte Jane für die drei gemeinsamen Kinder. Pete Morris, ihr Mann, hingegen machte Karriere als Geschäftsführer eines Softwareunternehmens.

Gemeinsam lebten sie im Wohlstand. Das gemeinsame Haus soll 1,2 Millionen Pfund (knapp 1,5 Mio Euro) wert gewesen sein. Das Vermögen soll sich auf mehrere Millionen Pfund belaufen haben. Doch mit der Trennung brach der Streit aus. Die Beiden verprassten in dem tobenden Streit fast das ganze Vermögen ...

Zum vollständigen Artikel

  • Frau erhält bei Scheidung 90 Prozent des Vermögens

    welt.de - 37 Leser - Aus 20 Jahren Ehe ging die Britin Jane Morris mit 90 Prozent des Vermögens heraus. Ihr Mann bekam lediglich einen kleinen Anteil. Bei der Urteilsbegründung war besonders ein Faktor ausschlaggebend.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK