Crystal Meth im Modemagazin

von Andreas Stephan

Foto: Symbolbild

Drogenschmuggler überlegen sich immer neue, kreativere Möglichkeiten, um ihre Substanzen über die Grenzen zu bringen. In diesem Fall wurde Crystal Meth in einem Hohlraum eines Modemagazins versteckt und per Post versandt.

Ein 43-jähriger Berliner erhielt diese Woche zuerst seine Postsendung mit einem Modemagazin aus Los Angeles und anschließend gab es noch eine Wohnungsdurchsuchung inklusive. Die Beamten des Hauptzollamtes Frankfurt fischten eine Briefsendung heraus: Darin ein Modemagazin, das zu einem etwas anderen Zweck verwendet wurde: In einem Hohlraum w ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK