200.000 € Schmerzensgeld - Gehirnverletzung

Bei einer Nasenpolypenoperation durchstieß der Operateur versehentlich die Schädeldecke und verletzte mit einer Tiefe von 5 cm das Gehirn des Patienten. Durch die Gerhirnverletzung verlor der Patient vollständig sein Kurzzeitgedächtnis und seinen Geruchssinn. Die Folgen des Verlustes des Kurzzeitgedächtnis sind dramatisch: Er verläuft sich überall und findet sich in der eigenen Wohnung manchmal nicht zurecht. Er kann keine Bücher lesen oder Fernsehen schauen, weil er alles ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK