AG Frankfurt am Main urteilt im Rechtsstreit gegen die AXA Versicherung AG zur fiktiven Schadensabrechnung, zur Unkostenpauschale und zu den Sachverständigenkosten mit Urteil vom 19.10.2015 – 32 C 2787/15 (48) -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte CaptainHuk-Leserinnen und -Leser,

hier und heute veröffentlichen wir für Euch ein Urteil aus Frankfurt am Main zur Haftung, zur fiktiven Schadensabrechnung, zu den Sachverständigenkosten und zur Unkostenpauschale gegen die AXA Versicherung AG. Zu Beginn der Urteilbegründung war das erkennende Gericht in Sachen „fiktive Schadensabrechnung“ noch auf dem richtigen Kurs. Dann kam das Gericht allerdings vom Kurs ab. Offensichtlich hat der unsinnige Vortrag der Versicherungsanwälte dann zu der Kurskorrektur geführt. Juristisch ist es allerdings falsch, die fiktiven Beilackierungskosten nicht zuzusprechen, nur weil sie noch „offen“ sind. Das Schadensersatzrecht ist eben kein Kostenersatzrecht, sondern der Ausgleich für die Beschädigung und Verschlechterung eines Gegenstandes oder der Verletzung einer Person. Insoweit hat das Gericht zunächst alles richtig begründet, dann aber bei der Beilackierung leider „gepatzt“. Der Logik des Gerichts folgend gibt es demnach auch keinen Anspruch auf fiktive Abrechnung insgesamt, da der Anfall sämtlicher Arbeitsschritte ja auch noch „offen“ ist. Die Beilackierung ist eine Schadensposition zur Wiederherstellung des vor dem Unfall bestehenden Zustandes, wie jede andere auch, die durch den Sachverständigen bestimmt wird. Schade, dass das Gericht hier in diesem Punkt die Schadensabrechnung nach Gutachten völlig verkannt hat. Mit einem Satz kann man ein ansonsten positives Urteil ruck zuck „entwerten“. Das kommt davon, wenn man augenscheinlich den juristischen Unsinn der Versicherungsanwälte einfach abpinselt. Lest selbst das Urteil des AG Frankfurt und gebt dann Eure Kommentare ab.

Viele Grüße Willi Wacker

Amtsgericht Frankfurt am Main Verkündet lt. Protokoll am: Aktenzeichen: 32 C 2787/15 (48) 19.10.2015

Im Namen des Volkes Urteil

In dem Rechtsstreit

Kläger

gegen

AXA Versicherung AG vertr.d.d.Vorstand, Lise-Meitner-Str ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK