Veranstaltung: Paul Johann Anselm von Feuerbach und der Schutz des Bürgers

von Dr. Malte Schwertmann

Herz­li­che Ein­la­dung:

Paul Jo­hann An­selm von Feu­er­bach und der Schutz des Bür­gers

Donnerstag, den 28. April 2016, 19:00 Uhr, Feu­er­bach­haus Ans­bach

Feu­er­bach­straße 20a in 91522 Ans­bach.

In Ko­ope­ra­tion mit der Feu­er­bach­aka­de­mie.

Dr. Ernst Metz­ger, Land­ge­richts­prä­si­dent a. D.

Paul Jo­hann An­selm von Feu­er­bach ist der Be­grün­der des mo­der­nen Straf­rechts in Deutsch­land. Er ist Ver­fas­ser der ers­ten mo­der­nen Ko­di­fi­zie­rung des ma­te­ri­el­len Straf­rechts, näm­lich des baye­ri­schen Straf­ge­setz­bu­ches von 1813.

Sein Pos­tu­lat „nulla poena sine lege”, d. h. keine Strafe ohne Ge­setz, ist ei­nes der Kern­ele­mente un­se­res Rechts­staa­tes und hat Ein­gang in das Grund­ge­setz ge­fun­den ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK