Untersuchungshaft: Anrechnung oder Entschädigung

Untersuchungshaft: Anrechnung oder Entschädigung

An die (Geld-) Strafe angerechnete Untersuchungshaft (Art. 51 StGB) ist nicht auch noch im Rahmen von Art. 429 StPO zu entschädigen.

Das Bundesgericht korrigiert ein Urteil des Obergerichts GE, welches in diesem Sinne doppelt kompensiert hatte (BGer 6B_431/2015 vom 24.03.2016):

Les jours de détention avant jugement ayant été totalement imputés sur la peine infligée à l’intimé, il n’y a plus de place pour une indemnisation financière. La cour cantonale a toutefois indemnisé le prévenu pour 20 jours de détention avant jugement; elle a estimé cette durée injustifiée, au motif que le ministère public avait libéré l’intimé de deux infractions. Ce faisant, la cour cantonale a ignoré que l’art. 51 CP a le pas sur l’art. 429 al. 1 let ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK