Bei Satire hört der Spaß wohl auf

Noch nie war Satire so ernst, wie in den vergangenen Wochen. Botschafter werden einbestellt, Strafverfahren angekündigt. Alles nur wegen ein paar Fernsehfilmchen im späten Abendprogramm. Nun steht besonders der Komiker Jan Böhmermann im Fokus – wegen eines Gedichts. Er kündigte kürzlich in seiner Sendung „Neo Magazin Royal“ (ZDFneo) an, dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan den Unterschied zwischen erlaubter Meinungsäußerung und unzulässiger Schmähkritik zu erläutern. Daraufhin verlas er ein Gedicht, in dem er Erdogan teils schwer beleidigt und beschimpft. Damit wolle er, so Böhmermann, ein Beispiel aufzeigen, was Satire in Deutschland eben nicht dürfe – wo also die zulässigen Grenzen überschritten werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK