HUK vera….t Geschädigte

die HUK kürzt mal wieder (bei völlig unstreitiger Haftung) Schadensersatzansprüche des unfallgeschädigten Mandanten:

Das Sachverständigenhonorar sei erkennbar überhöht – Quatsch, es liegt noch innerhalb des Honorarkorridors der BVSK-Honorarbefragung 2015.

Nutzungsausfallentschädigung ohne Ersatzbeschaffung gibt es nicht – hat angeblich der BGH im Urteil VI ZR 41/74 vom 23.o3.1976 gesagt (nicht gerade wirklich aktuell). Zudem: Erstens hat der BGH das a.a.O. so nicht gesagt (aber einiges zur Dispositionsfreiheit des Geschädigten, was man wohl nicht verstanden hat) und zweitens ist das hier zuständige (!) AG Mitte gegenteiliger Auffassung (s. Urteil 10 C 3110/13 vom 14.o8.2014, vgl. auch KG, Urteil 12 U 96/03 vom o1.o3.2004) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK