Hundehalter aufgepasst: Beginn der Setz- und Brutzeiten

Wir hatten hier schon einmal auf die Verpflichtungen von Hundehaltern in den Setz- und Brutzeiten in einzelnen Bundeländern hingewiesen.

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass Hundehalter – egal wo – auf die brütenden Tiere und die Jungtiere Rücksicht nehmen und ihre Hunde anleinen. Leider ist das nicht immer der Fall.

Bislang haben neben einzelnen Kommunen nur zwei Bundesländer landesweite Regelungen mit ganz konkreten Vorschriften pauschal (allgemeine Vorschriften für das Führen von Hunden in Wäldern pp. gibt es mehr) für die Setz- und Brutzeiten erlassen, h Niedersachsen:

„§ 33 Niedersächsisches Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) Pflichten zum Schutz vor Schäden

(1) In der freien Landschaft ist jede Person verpflichtet,

dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hundenicht streunen oder wildern und in der Zeit vom 1.April bis zum 15 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK