Was droh(n)t uns da durch US Air Bases et.al.?

von Liz Collet

Beinahe kopfschüttelnd konnte man sehen und lesen, dass es inzwischen bereits so weit mit den Drohnen ist, dass sie Osterfeuer des Wochenendes begleiteten und mehr oder minder gut filmisch erfassten. Drohnen mit Kameras zu (touristischen) Werbe- und Marketingzwecken einzusetzen ist chic und trendy geworden. Ob es notwendig und wie weit die Ausdehnung des Alltagseinsatzes durch Private sinnvoll ist und welche versicherungs- und anderen rechtlichen Fragen dies aufwirft, wurde bereits gelegentlich auch hier im Blog thematisiert.

Und selbst ich kann mich aus unterschiedlichen Blinkwinkeln betrachtet der Fasziniation des Einsatzes und der Ergebnisse vor allem bei manchen Videos ja nicht 150% der Freude daran nicht immer entziehen.[=>Ich.WILL.eine.Drohne!!!!!!! {Uopsssss ….huch!??}]. Aus kindsköpfiger und kindlicher Freude an jedweder Technik, unter anderem. Obgleich ich – wenn als Spaziergängerin von solcher SOOOO deutlich erkennbar gefilmt – diese lieber mit Astgabel, Schiessgummi und Geschoss aus der Flughöhe herunterholen würde, als mich unerlaubt gefilmt zu wissen. Und daher niemanden so erkennbar und identifizierbar selbst ins Bild setzen würde.

Die Fragen drehen sich – wie so oft generell bei technischem Fortschritt – nicht nur um das OB des Einsatzes neuer Technik oder Mittel, sondern auch des WIE und unter welchem Bedingungen und WER dazu berechtigt sein soll oder nicht. Und das ist im Kern auch eine Frage, die das Bundesverwaltungsgericht im folgenden Revisionsverfahren beschäftigt.

Als Kinder war es für uns die Nora, die wir am Hang nach Altenstadt hin vom Küchenfenster meiner Grosseltern aus täglich mehrmals ihre Runden ziehen sahen. Wo wir beobachteten, wie die Fallschirmspringer, die bis 2011 in Altenstadt die Ausbildung machten, absprangen und wie sich über ihnen die Schirme öffneten.

Und über der Isarmetropole war es regelmässig die Trans All (et.al ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK