„Europas Bürgermeister fordern hartes Durchgreifen bei Dieselabgasen“

Um es vorweg zunehmen, der Berliner Bürgermeister hat sich der Forderung nicht angeschlossen. Den deutschen Auto-Produzenten in Verbindung mit der Bundesregierung ins Handwerk pfuschen, das geht nicht. Schließlich müssen die Flieger irgendwann auf die Rollbahn. Und ohne Moos ist bekanntlich nix los.

Die Bürgermeister von 20 europäische Städten, darunter Madrid, Paris und Kopenhagen, drängen auf eine strengere länderübergreifende Regulierung der Dieselemissionen. So wollen sie gegen die gesundheitsschädigende Luftverschmutzung kämpfen. London jedoch hält sich zurück. EurActiv-Kooperationspartner edie.net berichtet.

In einem Brief warnen die Bürgermeister, das neue Abgasemissionsmanagement der EU gebe der Automobilindustrie grünes Licht, Emissionsgrenzen zu überschreiten und die öffentliche Gesundheit zu gefährden. Verspreche es doch ab 2019 laxere Abgasgrenzwerte ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK