Dank Google: Aus Versehen falsches Haus abgerissen

von Stefan Maier

Google bietet mittlerweile zahlreiche Dienste, die den Alltag regelmäßig erleichtern. Dabei sollte man jedoch nie blind auf die Technik vertrauen. In Texas führte ein Problem mit Google Maps zur Tragödie und es wurde ein falsches Haus abgerissen.

Ala Cutter und Lindsay Diaz besitzen eine Doppelhaushälfte im texanischen Örtchen Rowlett. Bei einem Tornado wurde ihr Haus beschädigt – jedoch waren die Beschädigungen durchaus reparabel, ein Abriss kam nicht infrage.

Für die Wiederherstellung des Hauses benötigte Lindsay eine Baugenehmigung, welche diese auch beantragte. Nur wenige Stunden nach der Beantragung der Genehmigung erhielt sie einen schockierenden Anruf von ihrer Nachbarin: Ein Abbruchunternehmen habe aus Versehen ihr Haus abgerissen.

Tatsächlich wurde das Haus vom Abbruchunternehmen Billy L. Nabors Demolition, welches mit „50 Jahren Erfahrung beim Abreissen von Privatgebäuden und Unternehmen“ wirbt, dem Erdboden gleichgemacht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK