Rezension: Steuerstrafrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Flore / Tsambikakis, Steuerstrafrecht, 2. Auflage, Carl Heymanns 2016


Von RAG Dr. Torsten Obermann, Münster




Dem Steuerstrafrecht wird verbreitet der Vorwurf gemacht, nicht nur unübersichtlich und schwer verständlich, sondern auch vielfach ungerecht zu sein, was bei vielen Praktikern einen an Scheu grenzenden Respekt vor diesem Rechtsgebiet verursacht. Umso erfreulicher ist, dass der vorliegende Kommentar jetzt in einer aktualisierten zweiten Auflage erschienen ist, die durch ihre gelungene und umfassende Darstellung der Materie gut geeignet ist, Berührungsängste abzubauen.


Die Kommentierung umfasst natürlich die zentralen Straf- und Bußgeldnormen der AO, ist hierauf aber nicht beschränkt. Neben den relevanten Normen des Allgemeinen Teils des StGB mit besonderem Fokus auf ihre steuerstrafrechtliche Bedeutung werden auch das Steuerstrafverfahrensrecht und die zentralen Normen des allgemeinen Steuerrechts (insbes. § 4 EStG, § 8 KStG und zentrale Normen des UStG) eingehend bearbeitet. Insgesamt bietet das knapp 1.500 Seiten umfassende Werk, welches auch einen Zugangscode zu einer vergünstigten Online-Ausgabe bei jurion enthält, eine umfassende Darstellung des gesamten Rechtsgebiets.


Die Orientierung in diesem umfangreichen Werk ist durch ausführliche Inhalts- und Stichverzeichnisse stets gewährleistet, die Gliederung des Textes sowohl durch Überschriften als auch durch Randnummern nebst Hervorhebung von Schlüsselwörtern sind Garanten für ein schnelles Auffinden der relevanten Informationen durch den Praktiker auf der Suche nach einer konkreten Lösung. Die klare, gut verständliche Darstellung und ausführliche Einleitungen ermöglichen aber auch eine systematische Einarbeitung in die oft komplexe Materie. Praxistipps und Beispielsfälle runden das Werk ab ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK