10 Tugenden, mit denen du dein neues Semester rockst

„In diesem Semester wird alles besser.“

Haha. Ein Satz aus der Kategorie: Schon 1.000 Mal gehört.

Und oft bleibt es bei diesem leeren Versprechen. Änderungswunsch: Ja. Konkrete Maßnahmen: Fehlanzeige.

Wenn dein letztes Semester nicht so lief, wie du es dir vorgestellt hast, liegt das meistens nicht an irgendwelchen dubiosen äußeren Umständen. Es liegt an dir. An dir und deiner Einstellung.

Aber an der Einstellung kann man arbeiten. Und wenn du das wirklich möchtest, zeige ich dir in diesem Artikel 10 Tugenden, die dir dabei helfen werden.

Aber der Reihe nach.

Erfolg ist Einstellungssache

Wie gesagt: Wie dein Semester laufen wird, hängt nicht davon, ab wie deine Dozenten drauf sind oder ob du Glück in der Klausur hast. Der Erfolg in deinem Studium hängt (fast) ausschließlich von einer Variablen ab: Von dir.

Um genau zu sein, bestimmt deine Einstellung darüber, ob dein Semester erfolgreich wird oder ob du wieder unter deinen Möglichkeiten bleibst und dein Studium vor sich hindümpelt.

Mit der richtigen Einstellung kannst du deine Leistungsfähigkeit enorm steigern, wirst sofort glücklicher und hast endlich den Erfolg im Studium, den du verdient hast.

Und damit du die richtige Einstellung findest, habe ich 10 Tugenden für dich zusammengestellt, die die dir dabei helfen werden, deine inneren Weichen auf Erfolgskurs zu stellen.

Mit diesen 10 Tugenden rockst du dein Studium

Es ist nicht leicht, die eigene Einstellung nachhaltig zu ändern. Gewohnheiten interessieren sich nicht dafür, ob sie uns positiv oder negativ beeinflussen; und ob sie hilfreich für uns sind oder mitten im Weg stehen.

Was uns aber dabei helfen kann, eingefahrene Gedankenmuster zu durchbrechen, sind klare Ziele und Wertvorstellungen (oder altmodisch: Tugenden) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK