RA-Micro: Eine erste Fehlerliste

Die vorigen Beitrag beschriebene Unmöglichkeit, die digitalisierten Dokumente der Eingangspost zur elektronischen Akte zu speichern, war nicht das einzige Ei, das uns die Programmierer von RA-Micro ins Nest gelegt hatten.

Ich stelle es etwas übersichtlicher dar:

  • Zwischen dem Start bis zu Herstellung der Arbeitsfähigkeit mit der Software vergehen runde 3 Minuten, in denen der Anwender fingenägelfeilend am Schreibtisch sitzt
  • Die Dokumentation der Zeitaufwands ist nicht mehr möglich.
  • Das Einscannen der Post und das Speichern zur Akte funktioniert nicht mehr ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK