Datenleck Mensch – Datenschutz im Praxisalltag

von Juliane Boscheinen

Datenleck Mensch – Datenschutz im Praxisalltag von Juliane Boscheinen am 17. März 2016, Rubrik: Datenschutz

In einem recht aktuellen Test warnt die Stiftung Warentest vor zu laxem Umgang mit Patientendaten. Die Stiftung Warentest hat umfangeiche Tests in Arztpraxen durchgeführt und festgestellt, dass es in 15 von 30 Praxen zu Datenlecks kommt.

Bei dem Test wurden verschiedene Situationen getestet: der Arztbesuch, der Anruf in der Arztpraxis und die digitale Kommunikation mit Arztpraxen. Das Ergebnis der Überprüfung, welches Sie hier vollständig lesen können, ist erschrecken, auch wenn der Test eher stichprobenartigen Charakter hat.

Es wurde festgestellt, dass Dritte häufiger in Arztpraxen vertrauliche Informationen mithören können. Dies liegt zum Teil an laut geführten Gesprächen im Flur oder im Wartebereich oder am offenen Wartebereich zum Empfang. Noch größer war die Datenleckrate bei Testanrufen. Stiftung Warentest hat ermittelt, dass bei acht von zehn Telefonaten in ihrem Test vertrauliche Informationen ungeprüft über das Telefon preisgegeben worden sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK