Morddrohungen gegen Veganer – was läuft falsch in den Facebook-Bewertungen?

von Karsten Gulden

0

SHARESSeitenaufrufeFacebookTwitterGoogleXingYouTube Abo

Gestern habe ich mit dem Inhaber eines Restaurants gesprochen, der seine Fanpage auf Facebook gesperrt hat. Der Grund: Er bekommt Morddrohungen, weil er ein veganes Restaurant betreibt. Anderenorts wird ein veganer Supermarkt abgefackelt. Einfach so.

Wir sind angekommen im Internet der Dinge und viele Menschen scheinen jegliche Prägung menschlichen Daseins über Bord zu werfen, zumindest dann, wenn sie sich auf Facebook einloggen. Viele von diesen Menschen sind „always on“ und stets zu neuen Schandtaten bereit. Koste es was es wolle. Hauptsache zerstören. Eines der neuen Schlachtfelder oder besser gesagt Spielwiesen sind die Bewertungsmöglichkeiten, die das Internet bietet. Rechtschaffene Unternehmen, Ärzte und Betriebe werden in den Sog des Bewertungsabgrundes gezogen und plattgemacht. Einfach so.

Was soll man dazu sagen?

In rechtlicher Sicht sind die Fälle in der Regel eindeutig. Der Schund muss raus. Facebook bewegt sich mittlerweile auch recht schnell. Das löst aber nicht das Problem, da an anderer Stelle wieder 25 neue, schlechte Bewertungen auftauchen. Aber das ist nur das kleinere Übel.

Dramatisch sehe ich die Entwicklung, dass offen Morddrohungen gegen unbescholtene Bürger ausgesprochen werden, meist aus niedersten Beweggründen. Der Eine isst lieber Fleisch als Gemüse und schon geht es los – Es gibt Morddrohungen, weil Gemüse zum Verzehr angeboten wird. Geht`s noch?

Was muss sich ändern?

Ich denke, wir müssen ganz unten anfangen. In den Schulen, vielleicht sogar schon in den Kindergärten ...

Zum vollständigen Artikel

private Fahndungsaufrufe in Facebook - die Jagd auf Justin #netzunrecht

Weiter Infos zu dem Thema unter: https://ggr-law.com/ggrkama/faq/private-fahndungsaufrufe-bei-facebook-und-im-internet-fahndung-20-mit-hetzgarantie.html Private Fahndungsaufrufe verbreiten sich immer wieder wie ein Lauffeuer auf Facebook. Tierquäler, Kinderschänder, Vergewaltiger etc, werden durch die Sozialen Medien gejagd. Nicht von der Polizei, sondern von Privatpersonen. Dies kann für den Initiator des Aufrufs und den Teiler böse Folgen haben. In dem Video erzählen wir sehr plastisch die Geschichte von Justin, dessen Leben durch einen unberechtigten privaten Fahndungsaufruf zerstört wurde. Kopf einschalten und nachdenken, bevor man einen solchen privaten Fahndungsaufruf teilt. NETZ(UN)RECHT ist ein Format von ggr // gulden röttger Die Kanzlei ggr // gulden röttger ist eine seit Jahren auf Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- und Persönlichkeitsrecht spezialisierte Kanzlei, die Ihren Sitz in Mainz hat. Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M. __________________________________ Tobias Röttger ist Partner der Mainzer Medienkanzlei GGR Rechtsanwälte, die sich ausschließlich auf die Rechtsgebiete Urheberrecht, Medienrecht, Markenrecht, Persönlichkeitsrecht und Wettbewerbsrecht spezialisiert hat. __________________________________ http://www.facebook.com/ggrlaw https://ggr-law.com http://www.infodocc.info TEL: 06131 - 240950 E-Mail: info@ggr-law.com


  • Brandanschlag auf veganen Supermarkt in Dresden

    bz-berlin.de - 31 Leser - Ein Feuer mit anschließender Explosion zerstörte einen veganen Supermarkt in Dresden-Neustadt. Die Ermittler sprechen von einem Brandanschlag.

  • Sprachen im Kindergarten: Schon Knirpse sollen Englisch lernen

    spiegel.de - 23 Leser - Im Kindergarten und ab der ersten Klasse eine Fremdsprache, in der fünften Klasse dann die zweite Sprache � kleine Kinder sollen ein intensives "Sprachbad" nehmen, weil sie besonders aufnahmefähig sind, empfehlen Lernexperten. Bei Eltern ist die Nachfrage groß. Die Plätze in zweisprachigen Kindergärten reichen nicht.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK