Baby im Handgepäck geschmuggelt

von Stefan Maier

Das Aufdecken von Schmuggeleien gehört an den Flughäfen der Welt zum Tagesgeschäft der Sicherheitsbediensteten. Meist handelt es sich jedoch um illegale Waren im Aufgabegepäck. Nicht so in diesem kuriosen Fall: Ein Baby im Handgepäck.

Das kleine Mädchen aus Haiti befand sich in einem laufenden Adoptionsverfahren. Die zukünftige Mutter der kleinen war mit ihr auf dem Weg nach Europa. Im Transitbereich des Flughafens von Istanbul wurde der Frau jedoch aus nicht näher genannten Gründen das Boarding verweigert, wenn sie das Baby mitnimmt. Um dennoch in das Flugzeug gelangen, versteckte sie das Baby kurzerhand in einer Decke ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK