Finanzgericht Münster: Elterngeld mindert abzugsfähige außergewöhnliche Belastung

von Liz Collet

Nach einer jetzt veröffentlichten Entscheidung des Finanzgerichts Münster vom 26.11.2015 können Unterhaltsleistungen als sog. außergewöhnliche Belastung zu einer Steuerermäßigung führen.

Dabei ist nach der gesetzlichen Regelung der steuerlich abzugsfähige Betrag um eigene Einkünfte und Bezüge der unterstützten Person zu mindern.

Zu solchen eigenen Einkünften gehört auch das gesamte Elterngeld, das die unterstützte Person bezieht .

Dem Urteil lag folgender Sachverhalt zugrunde:

Der Kläger zahlte an seine mit ihm in gemeinsamem Haushalt lebende Lebensgefährtin und Mutter seines Kindes, die Elterngeld in Höhe von rund 650 EUR monatlich bezog, Unterhalt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK