Wettbewerbsrecht: KLAKA Rechtsanwälte Partnerschaft mbB mahnen für Longchamp S.A.S. ab

von Jan Gerth

Die Kanzlei KLAKA Rechtsanwälte Partnerschaft mbB spricht Abmahnungen für die Firma Longchamp S.A.S, Paris wegen einer Verletzung des wettbewerbsrechtlichen Nachahmungsschutzes an dem bekannten Handtaschenmodell Le Pliage aus.


Dem Adressaten der Abmahnung wird in diesem Abmahnschreiben vorgeworfen, nachgeahmte Handtaschen i.S.d. Wettbewerbsrechtes zu veräußern.


Es werden Verstöße gegen den wettbewerbsrechtlichen Nachahmungsschutz nach § 4 Nr. 3 UWG gerügt, da die Handtaschen der der Firma Longchamp über originelle wettbewerbsrechtliche Eigenart verfügen. Ferner wird sich auch auf das Geschmacksmusterrecht gestützt.


Bei den angebotenen Handtaschen, seien sämtliche prägende Merkmal der Le Pliage übernommen worden.


In dem Abmahnschreiben werden auch bereits obsiegende Urteile der Firma Longchamp zitiert.

In Folge der vermeintlichen Markenrechtsverletzung stünden der Rechteinhaberin, der Firma Logchamp S.A.S. folgende Ansprüche zu:

1. Unterlassungsanspruch

2. Anspruch auf Abgabe einer Unterlassungserklärung mit fester Vertragsstrafe in Höhe von 6.000,00 €

3. Auskunftsanspruch über Herkunft und Vertriebsweg der Taschen

4. Anspruch auf Vernichtung der Taschen

5 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK