Prozesslandschaft in der Anwaltskanzlei (Allgemeine Betriebsabläufe)

Wie bereits in meinem letzten Artikel angekündigt, möchte ich heute auf die „allgemeinen Betriebsabläufe„ eingehen.
Es handelt sich hierbei um Unterstützungsprozesse, die ich in den nachfolgenden Artikeln im einzelnen behandeln werde.

Auch hier finden wir wieder eine Vielzahl von Ansätzen zur Bildung von Prozessen.
Ich möchte kurz auf die jeweiligen Themen eingehen.

Posteingang

Wir finden hier im einzelnen

  • EGVP
  • Telefax
  • E-Mail
  • Webakte
  • Gerichtsfach
  • „gelbe „Post
  • boten Dienst
  • beA

Dieses sind die „Kanäle“ , in denen ein Posteingang zu verzeichnen sein wird, sei es vom Mandanten, Kollegen, Versicherungen, Gericht, etc.
Der Gesamtprozess „Posteingang„ hat sich gerade im Hinblick auf die immer häufiger festzustellende elektronische Verarbeitung sehr stark in den letzten Jahren verändert.
Die „gelbe„ Post wird immer mehr zurückgedrängt werden. Gleiches gilt für den Botendienst.
In vielen Städten gibt es bereits kein Gerichtsfach bei den Gerichten mehr, da die Zahlen der dort tätigen Rechtsanwälte in der Anzahl der möglichen Gerichtsfächer nicht mehr abgebildet werden kann.
Gerade in der Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant nimmt immer mehr die E-Mail zu.
Dieses ist wenig verständlich, da in den wenigsten Fällen eine Verschlüsselung der Daten erfolgt.
Eine gute Alternative zu dem Kommunikationsmittel „E-Mail“ ist die Möglichkeit, dem Mandanten den Zugriff auf seine bei dem Anwalt geführten elektronischen Akten zu gewähren. Eines der bekanntesten Produkte, die einen Zugriff auf zur Akte gespeicherten Dokumenten erlaubt, ist das Produkt Webakte. Hiermit kann eine absolut sichere Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant stattfinden, der Mandant kann sich Dokumente herunterladen aber auch Dokumente in der Akte speichern, so dass wiederum der Anwalt hierauf Zugriff erlangt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK