OLG Celle: Urteilsverkündung im Verfahren gegen Ayoub B. und Ebrahim H.B.

von Dr. Georg Neureither

Der 4. Strafsenat – Staatsschutzsenat – hat sein Urteil im o.g. Verfahren gesprochen. Ayoub B. ist wegen mitgliedschaftlicher Beteiligung in einer terroristischen Vereinigung im Ausland zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 3 Monaten verurteilt worden. Gegen Ebrahim H.B. hat der Senat eine Freiheitsstrafe von 3 Jahren verhängt.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Es kann binnen einer Woche mit der Revision angefochten werden. Die Angeklagten bleiben in Haft.

Der Senat hat es als erwiesen angesehen, dass sich die Angeklagten jeweils zwischen Juni 2014 und August 2014 der Organisation „Islamischer Staat Irak und Großsyrien“ (ISIG) angeschlossen haben und damit Mitglieder einer terroristischen Vereinigung im Ausland gewesen sind.

Ayoub B. habe eine Ausbildung an der Waffe durchlaufen. Dadurch habe er den ISIG ebenso unterstützt, wie u.a ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK