E-Zigaretten und Shisas: Jugendschutzgesetz verschärft

von RA Stefan Loebisch

Verkaufsverbot und Werbeverbot für E-Zigaretten und Shisas – am 11.02.2016 wurde das Jugendschutzgesetz (JuSchG) durch das „Gesetz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und elektronischen Shisas“ geändert. Das Gesetz wurde am 10.03.2016 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat am Tag nach seiner Veröffentlichung in Kraft.

Auswirkungen auch auf den Online-Handel

Das Gesetz hat auch auf den Online-Handel Auswirkung: Nach dem neu angefügten § 10 Abs. 3 JuSchG dürfen Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse und deren Behältnisse Kindern und Jugendlichen weder im Versandhandel angeboten noch an Kinder und Jugendliche im Wege des Versandhandels abgegeben werden.

Verschärfter Jugendschutz auch für nikotinfreie Produkte

Noch weiter geht der ebenfalls neu angefügte § 10 Abs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK