Sachschäden nach Verkehrsunfall

Der Nutzungsausfall bzw. die entgangene Nutzung stellt nicht nur bei Kraftfahrzeugen, sondern auch bei anderen Sachen unter bestimmten engen Voraussetzungen einen Schaden dar, der ersatzfähig ist. Dazu muß es sich um eine Sache handeln, welche von allgemeiner und zentraler Bedeutung für die Lebenshaltung ist, d.h. auf dessen ständige Verfügbarkeit man typischerweise angewiesen ist. Das ist bei Kraftfahrzeugen mittlerweile unstreitig der Fall. Kann also der Eigentümer sein Fahrzeug wegen eines Unfalls zeitweise nicht nutzen, so steht ihm eine Entschädigung zu (alternativ zum Mietwagen). Diese Entschädigung wird i. d. R. für die Reparatur- oder Wiederbeschaffungsdauer des geschädigten Fahrzeuges gezahlt. Die Höhe richtet sich nach verschiedenen Tabellen, in denen alle gängigen Fahrzeuge erfasst sind (zum Bsp. Sanden/Danner-Tabelle). Für gewerbliche Fahrzeuge wird in der Regel kein Nutzungsausfall gezahlt.

Ist der Unfall unverschuldet, so muß der Unfallgegner die Kosten für den Anwalt komplett bezahlten. Eine Rechtsschutzversicherung ist in diesem Fall nicht notwenig. Liegt ein Mitverschulden vor, so zahlt die Versicherung entsprechend der festgestellten Quote die Kosten. Unabhängig von der eventuellen Quote empfehle ich immer, unmittelbar nach dem Unfall das Gespräch mit einem Anwalt. Im schlechtesten Fall fallen hier überschaubare Beratungsgebühren an, im besten Fall bekommen Sie mehr Geld aus dem Unfall und müssen sich um nichts kümmern.

Abschleppkosten werden gezahlt, wenn Ihr Fahrzeug nach einem Unfall nicht mehr fahrtüchtig ist. Hierbei ist grundsätzlich darauf zu achten, dass Sie keine überteuerten Aufträge erteilen, da die Versicherung nicht alles übernehmen muß. Es gilt die so genannte Schadensminderungspflicht. Ratsam ist, sich sofern möglich in etwa so zu verhalten, wie Sie sich ohne Unfall verhalten würden (zum Bsp. Preise wenigsten grob vergleichen, Aufträge nicht Blanko unterschreiben…) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK