Fristlose Kündigung nach länger zurückliegender sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

von Peter Ratzka

Selbst wenn eine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz schon mehr als ein Jahr zurückliegt, das Opfer sich jedoch erst längere Zeit nach der Tat dem Arbeitgeber offenbart, rechtfertigt dies eine fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses mit dem Täter, auch wenn das Arbeitsverhältnis schon über lange Jahre bestanden hatte (LAG Schleswig-Holstein , Urteil vom 10.11.2015 – 2 Sa 235/15).

Zum Zeitpunkt der Kündigung war der klagende Arbeitnehmer ca. 22 Jahre im Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels beschäftigt. Wegen des Verzehrs eines Stückes Fleisch wurde ihm zunächst im Januar 2015 fristlos gekündigt, wogegen sich der Arbeitnehmer mit der Kündigungsschutzklage wehrte. Nach Ausspruch der Kündigung erhielt der Arbeitgeber Kenntnis von einer vom Kläger begangenen sexuellen Belästigung an einer anderen Mitarbeiterin ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK