Rezension: Carceral Geography

von Christian Wickert

In Kooperation mit dem Surveillance Studies Blog veröffentlicht Criminologia Rezensionen von Bücher aus den Bereichen Überwachung & Kontrolle und Kriminologie.

Weitere Rezensionen finden sich hier.

Titel: Carceral Geography –
Spaces and Practices of Incarceration
Autorin: Dominique Moran Jahr: 2015 Verlag: Ashgate ISBN: 9781409452348

Diese Rezension wurde verfasst von Andrea Seelich, Wien.

Zielgruppe: Strafvollzugsinteressierte

Das auf den ersten Blick handliche Buch macht durch seinen Titel neugierig: „Canceral Geography, Spaces and Practices of Incarceration“. 185 Seiten (davon 30 Seiten Bibliografieangaben) 8 Abbildungen (Gefangenentransportzug, Aussenansicht und Verhörzimmer – Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen; Merchandizing vom in ein Hotel umgebautes Katajanokka Gefängnis in Helsinki; Merchandizing und Symbol vom in ein Hotel umgebautes Langholmen Gefängnis in Stockholm; Aussenansicht und Kunstinstallation vom Paterei Gefängnis in Tallinn, Estland).

Das Buch ist in drei Abschnitte gegliedert: Gefängnis Raum, Geographien des Gefängnissystems, Zustand von Gefängnis und Strafe.

In den einzelnen Kapiteln finden wir zahlreiche Verweise auf die angeführten Quellen, doch keine klare Aussage, noch Fragestellung. Vielmehr scheint es der Autorin wichtig aufzuzeigen, dass ein Forschungsgebiet „Carceral Geography“ notwendig ist. Da kann man ihr mit Sicherheit zustimmen.

Dominique Moran ist Dozentin an der School of Geography, Earth and Enviromental Sciences der Universität Birmingham im Vereinigten Königreich, und forscht auf dem Gebiet der geographischen Perspektive von Haft. Weiters widmet sie sich interdisziplinär, wie sie anführt den Themen der Rückfälligkeit, Gefängnisdesign und ist die Herausgeberin der Publikation „Mobility and Agency in Imprisonment and Migrant Detention“ ebenfalls Ashgate, 2013 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK